Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
SUP
06.07.2018

Jan Prockat: Der Wettfahrtleiter aus Berlin

Es ist das allererste Briefing der 81.Warnemünder Woche. Ansagen zum Ablauf der Wettfahrten der nächsten Tage und zur Bahn für die OK-Jolle. Bei schönstem Sonnenschein und Wind, der mindestens eine zwei-Meter-Welle auf der Ostsee schiebt. „Da juckt es natürlich. Am liebsten schnell auf’s Boot“, sagt Jan Prockat. Aber er steht vor den internationalen Teilnehmern mit keinen guten Nachrichten, an eine Wettfahrt ist heute bei den Bedingungen nicht zu denken. Es ist zwar segelbar, aber das Material würde vor dem Beginn der OK-Jollen Weltmeisterschaft am Dienstag zu sehr leiden. Es sind ja dieses Wochenende die OK Pre-Worlds, als Vorbereitung für die WM.

Ok Jollen SteuermannsbesprechungJan Prockat ist der Wettfahrtleiter für diese Bootsklasse. Mitglied des Yachtclubs Berlin Grünau, der seit zehn Jahren keine Warnemünder Woche auslässt. „Es ging mit Bojen und Tonnen legen los. Dann kam immer mehr Verantwortung dazu, weil man sich besser kennenlernte mit der Zeit.“ Jeder nimmt‘s dem Ingenieur im Schienenfahrzeugbau ab, dass dies keine Bürde für ihn ist. Urlaub wird genommen. Frau und Tochter fahren mit nach Warnemünde: „Es macht einfach Spaß, all die alten Bekannten wieder zu treffen, die das gleiche verbindet, die Freude am Segelsport.“ Frau Karen und Tochter Annabell kontrollieren gemeinsam mit dem englischen Wettfahrtleiter Robert Lamb, die Start- und Ziellinien der Bahnen für die OK-Jollen.

 

Gibt’s auch schon ein Kreuz auf dem Kalender für die 82. Warnemünder Woche? Schmunzelnd, und man merkt dem Berliner ein bisschen Stolz schon an, wenn er vorausschauend erzählt, dass sein Yachtclub es mit organisiert, im nächsten Jahr die Raceboard-Surfer nach Warnemünde zu holen. „Wir haben vor zehn Jahren mal angefangen mit Surfkursen hier am Strand. Dann ist es wieder ein bisschen eingeschlafen. Nun sind die Kiter erstmals zur 81. Warnemünder Woche dabei mit ihrer Europameisterschaft. So ein Wind wie heute, da hätten wir die Surfelite aus Nah und Fern sofort im Warnemünder Revier eingefangen.“ Sagt’s und fort ist er, um die Wettfahrten für den nächsten Tag vorzubereiten.      

 
Autor: Monica Kadner