Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
SUP

Ohne IT von Swen Cornelius ginge bei den Segler nichts

Was ich noch sagen wollte, dass Swen Cornelius nicht an den Schreibtischen des Race-Office, der Jury oder auf den Schiffen anzutreffen ist. Er ist aber hier überall gegenwärtig. Saß er vor 13 Jahren mit einem Schiedsrichter zusammen noch an Bord des Startschiffs und notierte nach dem Queren der Ziellinie mit Bleistift alle Daten, so geht all dies heute auf den Zielschiffen per Computertechnik und bestimmt hundert Mal schneller und genauer. 

IT Base Swen CorneliusWaren zu seinen Anfangszeiten die geschriebenen Listen mehr durch Neptuns Hand geprägt, wenn Wellen und Regen Zahlen nur erahnen ließen, so ist es heute per Klick viel einfacher, genauer und schneller für die Wettfahrtleitung die Regatten zu bewerten. Diese erste Herausforderung sollte für ihn, der Informationsmanagement- und technologie studierte, bei weitem nicht die letzte sein. Zur 81. Warnemünder Woche war er mit seiner Firma ITbase längst nicht nur einer der vielen Ehrenamtlichen, sondern auch Sponsor. Er ermittelt mit der Leitung der Woche vorab den Bedarf seiner Leistungen, organisiert das Aufstellen und die Installation der Technik, koordiniert die IT-Technik für die entsprechenden Sachkundigen an den Schreibtischen des Race-Office, der Jury, der Schiffe. Während der Warnemünder Woche nimmt er sich aller persönlichen Spezialfälle an, ist in minutenschnelle vor Ort, denn auch modernste Technik kann plötzlich ausfallen, schaltet sich sofort auf die Laptops und PC‘s , wenn kleine Katastrophen aufgetreten sein sollten. Swen Cornelius, der „unsichtbare“ Mann der Warnemünder Woche, der aber immer dabei ist.

 

Danke! Mit echtem Händedruck

Mast und Schotbruch

Moni