Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
Header Camping

Allgemeine Informationen zur Anreise für Segler*

Alle Regattateilnehmer werden gebeten, die besonderen Verkehrsregelungen im und um das Regattagelände auf der Mittelmole, der Hohen Düne und Warnemünde Strand zu beachten. Sie sind notwendig, um

a) die große Zahl von Booten, die zur WARNEMÜNDER WOCHE kommen, aufzunehmen
b) die Verkehrswege für Polizei, Rettungswagen und Feuerwehr freizuhalten
c) die besonderen örtlichen Gegebenheiten des Ostseebades zu berücksichtigen

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis, dass eine Großveranstaltung wie die WARNEMÜNDER WOCHE eine Vielzahl an Regeln erfordert!

Vorzeitige Anreise & Fähre

Bei einer geplanten Anreise vor dem 29. Juni 2016 ist das Organisationsbüro per E-Mail unter info@warnemuender-woche.com rechtzeitig vorab zu informieren. Die Anreise der Klassen für den zweiten Teil der WARNEMÜNDER WOCHE kann nicht vor Mittwoch, den 6. Juli 2016 erfolgen.

Im Zeitraum vom 01.07. bis 10.07.2016 können die Teilnehmer mit Unterbringung in Hohe Düne die Fähre Warnemünde - Hohe Düne kostenfrei nutzen. Die Berechtigung dafür ist durch den besonders gekennzeichneten Teilnehmerausweis der WARNEMÜNDER WOCHE nachzuweisen. Die Berechtigung betrifft ausschließlich den Inhaber des Teilnehmerausweises. Die Mitnahme weiterer Personen und/oder eines Fahrrades bzw. die kostenfreie Überfahrt mit einem Kfz wird ausgeschlossen.

Kranen

Alle Kielboote, die auf dem Landweg anreisen, können an den Anreise- und Abreisetagen in der Marina Hohe Düne und ggf. nach Aufforderung vom Kran des Warnemünder Segel-Club e.V. zu Wasser gebracht und wieder an Land genommen werden. Die genaue Einteilung erfolgt nach Meldeschluss. Teilnehmer werden vor Ort eingewiesen. Den Anweisungen des Hafen- und Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten.
Kranen, 1 x zu Wasser und 1 x an Land, ist im Meldegeld enthalten. Eine Ausnahme bilden Seekreuzer: Diese haben pro Hub eine Krangebühr von 25,00 ¤ zu entrichten.

Regeln auf dem Veranstaltungsgelände

Das Grillen bzw. Anzünden von Lagerfeuern und anderen offenen Feuerstellen ist strengstens verboten. Das Baden und Angeln in allen Hafenanlagen ist strengstens verboten. Das Arbeiten an den Booten inklusive Mast stellen, Mast legen und Auftakeln ist auf den zugewiesenen Parkfächen sowie auf dem Camping-, Wohnmobil- und Trailerplatz ausdrücklich untersagt. Bei Nichtbeachtung der Vorschriften können polizeiliche Maßnahmen nicht vermieden werden.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass auf den öffentlichen Parkplatzfächen (Betonfäche, großer Parkplatz vor dem Scandlines Gebäude) nicht abgeladen werden soll. Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden kostenpfichtig abgeschleppt.

Trainer- und Begleitboote

Im Sinne der Sicherheit und eines reibungslosen Ablaufs der gesamten Regatta sind folgende Grundsätze einzuhalten:
- Vor der Nutzung müssen sich alle Trainer- und Begleitboote registrieren lassen, die geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Aufagen sowie die Regeln für Trainer- und Begleitboote der Veranstaltung erfüllen. Der Veranstalter kann Registrierungen zurückweisen und spätere Registrierungen nach eigener Einschätzung zulassen.
- Jedem registrierten Motorboot wird eine eindeutige Nummer zugeteilt. Diese muss sichtbar angebracht werden.
- Die Motorboote dürfen ausschließlich auf den ihnen zugewiesenen Liegeplätzen liegen.
- Der Veranstalter weist darauf hin, dass Führer von Schlauch- oder sonstigen Motorbooten den Sportbootführerschein See, bei Ausländern den entsprechenden Führerschein ihres Heimatstaates mitführen müssen.
- Die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit auf der Warnow, beginnend zwischen den Molenköpfen, beträgt 6 kn. In den Häfen und im Alten Strom gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 3 kn.
- Nur registrierte Trainer- und Begleitboote werden in der Marina Hohe Düne gekrant bzw. nach Aufforderung vom Kran des Warnemünder Segel-Club e.V. zu Wasser gebracht und wieder an Land genommen. Die genaue Einteilung erfolgt nach Meldeschluss.
- Trainer- und Begleitboote haben den Anweisungen des Hafenmeisters, der Wettfahrtleitung bzw. Jury zu folgen.
- In Notsituationen ist jedes Trainer- und Begleitboot zur Hilfeleistung verpfichtet.

* Änderungen sind vorbehalten (Stand: 29.06.16)


 


Ihr habt Fragen zum Segeln?

Das Organisationsbüro der WARNEMÜNDER WOCHE steht euch gerne zur Verfügung.

Telefon: +49 (0)381 / 5 23 40

Mail: info@warnemuender-woche.com

Sponsoren

Premiumsponsoren
Logo_Audi HRO Schriftz.Webadresse_185 WIRO_185 hanseboot15_4c_pur_weisse-outline sportsupreme_logo_185


Medienpartner
Logo_OZ Logo_NDR Logo_Segler-Zeitung
Partner Segelsport
Logo_DWD_quadrat_120 Logo T 20_LOGO_dsv Logo Die Seenotretter DGzRS 32_LOGO_raceoffice 31_LOGO_PAYONE Logo Mecklenburg Vorpommern it base_120 36_LOGO_velum World-Sailing-Logo_120 marine_logo_120 37_LOGO_Warnow_werkstatt Logo_BPOL See neu_120 Bukh_qu_120 Logo-Pepe-Hartmann_120 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck Logo_LSB 35_LOGO_satpro Logo Wasserwacht 30_LOGO_wasserschutz Kaufhof_qu_120 Logo NordicYards wholz_120 Logo SVMW
Drachenbootrennen
Logo SV Breitling e.V. Rostock Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge
Beachhandball
01_Logo_BHV_qua_120 zentrale autoglas ohne qr_120
Sport & Beach Arena
Beach Tennis Logo_120 Logo_Sport & Beach Arena Straßensport Logo_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 rostock_port_120 AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Logo_Lacrosse